Nei Gong

Nei Gong sind jahrtausende alte Bewegungsübungen aus dem großen Schatz der chinesischen Kultur. Sie sind die älteste Form und der Ursprung aller Daoistischen Energiearbeit, aus der sich auch Qi Gong und Tai Chi entwickelt haben. Der Daoistischen Tradition entsprechend, werden sie nur mündlich von Lehrer zu Schüler weitergegeben. Im Gegensatz zu Tai Chi und Qi Gong ist Nei Gong im Westen noch weitgehend unbekannt.

Die einzigartigen Übungen sind kraftvoller als die meisten anderen Übungsformen. Nei Gong wird zur Förderung von Gesundheit und Wohlbefinden auf körperlicher, seelischer und emotionaler Ebene ausgeübt, zur Vorbeugung von Krankheiten und zum Heilen. Seine Praxis unterstützt die volle Entfaltung des energetischen Potentials des Menschen und dient dem fortgeschrittenen Übenden zur spirituelle Entwicklung und Entfaltung.

Der Name Nei Gong bedeutet „Innere Arbeit“ oder „Innere Bewegung“. Das Tian Yan Nei Gong besteht aus zwei Arten von Übungen. Halteübungen, genannt „Jing Gong“, sammeln die Lebensenergie „Qi“ im unteren Energiezentrum des Körpers dem sogenannten „Dan Tien“. Sie helfen beim Aufbau physischer Kraft und fördern eine ruhige, tiefe Atmung. Die 15 „Dong Gong“ genannten Nei Gong Hauptübungen tragen solch phantasievollen Namen, wie der „Fliegende Drache im Himmel“ oder „Lächelnd die Blüte pflücken“. Diese sanften, jedoch sehr machtvollen Übungen sind in sich abgeschlossene, kontinuierliche, dynamische und rhythmische Bewegungen aus dem Becken und der Wirbelsäule heraus. Kreis-, Schraub- und Drehbewegungen lockern verspannte Muskeln und Bindegewebe und massieren die inneren Organe und verbessern so ihre Funktion. Das in den Halteübungen gesammelte „Qi“ wird mit den Nei Gong Hauptübungen durch das komplexe Netzwerk körpereigener Energiebahnen zirkuliert und öffnet so die Energiezentren und Meridiane des Körpers. Der wiedererlangte freien Fluß der Lebensenergie führt zu einem gesteigerten Gefühl von Wohlbefinden und Leichtigkeit.

Nei Gong hilft Blockaden und Verspannungen aufzulösen und Schmerzen zu lindern. Die Übungen bilden ein Gegengewicht zu den Belastungen des Alltags, am Arbeitsplatz wie zu Hause. Ängste und negative Energien werden abgebaut. Das Karussell der Gedanken kommt zum Stillstand. Das Denken selbst erreicht eine größere Klarheit und das Konzentrationsvermögen steigt. Nei Gong wirkt der weitverbreiteten Bewegungsarmut des heutigen Lebensstils in idealer Weise entgegen, stärkt den gesamten Körper und strafft ihn. Geschmeidigkeit und Beweglichkeit werden zurückgewonnen und die Haltung verbessert.

Vorzüge des Tian Yan Nei Gong

  • Steigert die Vitalität und das allgemeine Energieniveau
  • Baut mentalen und physischen Streß ab
  • Verlangsamt den Alterungsprozeß (Anti Aging)
  • Stärkt Bewegungsapparat und Körpertonus
  • Verbessert die Haltung und vermindert Rückenprobleme
  • Stärkt das Immunsystem
  • Hilft bei der Gewichtsabnahme
  • Verbessert Konzentration, Fokus und mentale Klarheit
  • Fördert Selbstachtung, Mut und Selbstvertrauen
  • Heilt emotionale Verletzungen und Traumen

Durch regelmäßiges Üben erhalten Sie Ihren Körper beweglich und geschmeidig. Sie werden gelassener, selbstbewußter und glücklicher. Mit gewachsenem Selbstvertrauen können Sie sich dann kraftvoll und leicht den Anforderungen des Lebens stellen.

 

Weitere Infos, auch zu Seminaren und Kursen, bei:
Dirk Zschocke, Liebigstraße 76, 35392 Gießen, 0641-491561 email:
Dirk.Zschocke@gmx.de

Dirk Zschocke ist Diplombiologe, Massagepraktiker und Körpertherapeut. Er praktiziert seit 1999 Tian Yan Nei Gong und ist Meisterschüler von Christel Wilk, der ersten westlichen Tian Yan Nei Gong Lehrerin und Leiterin des Tian Yan Nei Gong Centre in Hong Kong.

zurück ...

[Startseite] [Information] [Methoden] [Therapeuten] [Kontakt/Impressum] [Links] [SiteMap]

© 2010 FORUM-KÖRPERTHERAPIE / Manfred Zeller